Veränderte Präferenzen bei Spenden für wohltätige Zwecke: Kryptowährungsspenden gewinnen an Dynamik

Verschiebung der Präferenzen für wohltätige Spenden

Die Umfrage, an der 1.126 Personen teilnahmen, darunter sowohl Binance-Benutzer als auch die breite Öffentlichkeit, ergab eine deutliche Veränderung der Spendenpräferenzen. Während traditionelle Methoden wie Bargeld, Schecks und Kreditkarten immer noch dominieren und 43 % der Antworten ausmachen, äußerten beachtliche 32 % der Teilnehmer eine Präferenz für Spenden über Kryptowährungen.

Zunehmende Akzeptanz von Blockchain-basierten Spenden

Die Umfrage ergab außerdem, dass 29 % der Befragten sich aktiv an Kryptowährungsspenden beteiligen, was auf eine wachsende Akzeptanz und Akzeptanz von Blockchain-basierten Spenden hinweist. Auf die Frage nach den Gründen für diese Präferenz verwiesen 37 % auf die Transparenz, die die Blockchain-Technologie bietet, während 32 % ihre Effizienz und Kosteneffizienz hervorhoben. Darüber hinaus erkannten 28 % die Fähigkeit der Blockchain an, die Verantwortlichkeit durch überprüfbare Nachverfolgung vom Spender bis zum Empfänger zu verbessern.

Bedeutung von Transparenz und Rechenschaftspflicht

Transparenz und Rechenschaftspflicht erwiesen sich für 27 % der Befragten als entscheidende Elemente und betonten die Bedeutung von Ethik und offener Berichterstattung für den Aufbau von Spendervertrauen. Klare Informationen darüber, wie gemeinnützige Spenden verwendet und verwaltet werden, spielen eine grundlegende Rolle bei der Sicherstellung der Unterstützung.

Humanitäre Hilfe und philanthropisches Engagement

Bei der Entscheidung, wohin sie ihre Spenden lenken, gaben 22 % der Befragten der humanitären Hilfe den Vorrang und legten Wert auf rechtzeitige Hilfe in Krisenzeiten. Darüber hinaus gaben 51 % der Teilnehmer an, dass sie einen Beitrag leisten, wenn Zeit und Ressourcen es zulassen, während beeindruckende 20 % sich als engagierte Philanthropen identifizierten, die aktiv nach Möglichkeiten suchen, eine sinnvolle Wirkung zu erzielen.

Binance Charity ist in dieser sich verändernden philanthropischen Landschaft führend und leistet bedeutende Beiträge zur Krisenhilfe und für humanitäre Zwecke. Insbesondere spendete Binance 10 Millionen US-Dollar in Kryptowährung, um die Ukraine während ihrer Krise zu unterstützen. Darüber hinaus führten sie die innovative Binance Refugee Card ein, die eine schnelle, sichere und kostengünstige Methode zur Überweisung von Geldern an Bedürftige bietet. Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie spendete die „Crypto Against COVID“-Kampagne von Binance Charity 5,7 Millionen US-Dollar in Krypto für das Gesundheitswesen und ermöglichte so die Lieferung von über 2 Millionen Einheiten persönlicher Schutzausrüstung (PSA) und 500.000 Impfstoffen weltweit.

Die Bemühungen von Binance Charity gehen über finanzielle Spenden hinaus. Die Organisation unterstützt in Zusammenarbeit mit führenden akademischen und beruflichen Institutionen, darunter Women in Tech und Utiva, Bildungsinitiativen auf fünf Kontinenten. Diese Partnerschaft hat zu über 57.000 Absolventen der Binance Academy geführt und Einzelpersonen mit Wissen und Fähigkeiten befähigt, einen Beitrag zur Gesellschaft zu leisten.